World of Travel - Entdecke die Welt
  Persönliche Beratung. Ausgewählte Ziele. Attraktive Angebote. WORLD OF TRAVEL
Partner Reisebüros 
 
Reiseangebote

Valencia - Eine tolle Stadt mit vielen Gesichtern

« ZURÜCK
NÄCHSTES ANGEBOT »
Reisebericht Reiseanfrage
Ihr Reisespezialist: Angelika Obermayr

 

Sportfreunden ist Valencia sicher ein Begriff – schließlich kommt die Formel-1 jedes Jahr für ein Rennen in die Stadt und als Austragungsort des America’s Cup vor einigen Jahren war es in aller Munde.

 

Doch Valencia hat mehr zu bieten als nur Austragungsort für sportliche Ereignisse zu sein und mich hat die Stadt begeistert. Als drittgrößte Stadt Spaniens mit ca. 800.000 Einwohnern nicht wirklich klein, gibt es Sehenswertes für alle Geschmäcker. In der schön restaurierten Altstadt mit kleinen Gassen mit Cafés, Tapas-Restaurants und Boutiquen lässt sich wunderbar bummeln.

 

Gefallen hat mir der große Kathedralenplatz, die wunderschöne Seidenbörse und die lebhafte Jugendstil-Markthalle, wo man am besten Spezialitäten, wie den begehrten Safran, grüne Tomaten oder auch getrockneten Thunfisch kauft. In den Straßen rund um die Altstadt ist auch viel los, schöne Alleen und Einkaufsstraßen mit Geschäften spanischer Modeketten und wie in allen spanischen Städten, ganz viele Schuhgeschäfte, locken.


Am anderen Ende der Stadt lockt die moderne Architektur – in der „Stadt der Künste und Wissenschaft“ , vom Stararchitekten Santiago Calatrava entworfen, lassen sich fantastische Fotos der futuristischen Gebäude machen. Oper, Museum, das berühmte Veranstaltungszentrum in Form eines Auges und auch das Meeresaquarium – übrigens das Größte Europas.


Das Geniale und Besondere an der Stadt ist, zwischen diesen beiden Stadtteilen –  zieht sich wie ein Band ein Park. Das ausgetrocknete Flussbett (wegen der vielen Überschwemmungen wurde der Fluss umgeleitet) wurde in einen mehrere Kilometer langen Park umgewandelt. Die Bereiche sind unterschiedlich gestaltet, mit Sportplätzen, Gärten, Skulpturen, verschiedene Bepflanzungen, immer wieder wirkt es anders.


Die beste Art die Stadt zu besichtigen ist meiner Meinung nach mit dem Fahrrad. Alles ist flach, überall gibt es Radwege und es gibt viele Fahrradverleihe für Touristen, auch ab Hotel wird das Service angeboten. Entweder fährt man selbst herum oder macht eine deutsch geführte Tour. Durch den Park gelangt man schnell ohne Stau von einem Teil der Stadt in den anderen. Allerdings gibt es auch gute öffentliche Verbindungen, sogar eine U-Bahn. Die Hop On-Hop Off Busse für Touristen sind auch gut geeignet – es gibt 2 Routen durch die Stadt.


Ca. ½ Stunde ausserhalb der Stadt liegt der See Albufera, ein Vogelschutzgebiet für Zugvögel. Ein Besuch mit Bootsfahrt und Besichtigung der alten Bauernhäuser lohnt sich. Hier liegt auch das Restaurant Nou Racó (www.nouraco.com)  sehr schön direkt am See mit Terrasse – hier habe ich übrigens die beste Paella gegessen. Wussten Sie dass die Paella in Valencia erfunden wurde? Rund um die Stadt wird in langer Tradition Reis angebaut, die Original Paella ist übrigens mit Bohnen und Hase – mittlerweile gibt es unzählige Varianten, die man ausprobieren kann. Ein anderes Restaurant das ich empfehlen kann, ist das Seu Xerea (www.seuxerea.com) in der Altstadt mit moderner asiatischer Fusionsküche.


Erwähnen möchte ich auch den „Bioparc“ ein Zoo, der so nicht genannt werden möchte. Ein ganz neues Konzept ermöglicht dass man die Tiere ohne störende Zäune oder Gitter beobachten kann, die Gehege sind so gestaltet, wie die natürliche Umgebung der Tiere. Das ist natürlich bis auf die Tiere alles künstlich, aber trotzdem interessant, nicht nur für Kinder. Übrigens ist Valencia sehr gut geeignet für einen Besuch mit Kindern. Keine großen Entfernungen, viel Grün, der Strand, Aquarium und Bioparc machen die Stadt auch für Kinder attraktiv.
2 Hotels möchte ich noch empfehlen, das Husa New Dimar (www.husadimar.com) ein 4* Design-Boutique Hotel im Zentrum hat mir sehr gut gefallen, die Zimmer sind in Grau-Schwarz-Weiss mit schönen Schwarz-Weiss-Fotos der Stadt gestaltet. Das SH Hotel Inglés Boutique (www.sh-hoteles.com/en/ingles-hotels.html) ist auch ein nettes 4* Haus – klassisch ausgestattet – in der Altstadt. Wenn man Glück hat, bekommt man ein Zimmer mit direktem Blick auf die wunderschöne, reich verzierte Fassade des Keramik-Museums. Man kommt sich vor, wie in einem Bilderrahmen.
Ein Ereignis sind die spektakulären Fallas, die seit dem 18. Jh. jedes Jahr im März zelebriert werden. Riesige Pappmachéfiguren (bis zu 20 m hoch) werden in der ganzen Stadt aufgebaut und am letzten Tag bei einem riesigen Fest verbrannt. 2 Wochen vorher gibt es noch jeden Tag Knallereien und Feuerwerke.


Also am besten gleich für den nächsten Städtetrip nach Valencia, immerhin an fünfter Stelle der von Lonely Planet veröffentlichten Rangliste der zehn attraktivsten Städte 2011 weltweit! Niki fliegt Do und So direkt von Wien, ansonsten ist Valencia auch von Linz oder Salzburg über Mallorca leicht zu erreichen.